Früher war das Reiten hauptsächlich Männern vorbehalten, beispielsweise den Soldaten und Polizisten zu Pferd. Heutzutage reiten wesentlich mehr Frauen als Männer. Und genau da liegt das Problem: die herkömmliche Sattelform wurde für Männer entwickelt. Männer haben, im Vergleich zur Frau, flachere Oberschenkel, ein viel schmaleres Becken und benötigen im Allgemeinen eine kleinere Sitzfläche.

Das Becken und die Hüftgelenke von Frauen sind anders gebaut. Ihr Becken ist deutlich breiter als das eines Mannes, die Sitzbeinhöcker stehen weiter auseinander und das Steißbein ist weiter nach vorn geneigt. In einem Männersattel muss eine Frau in der Regel viel Muskelarbeit leisten um gut sitzen zu können. Kein Wunder, dass Hilfen oft nicht gut durchkommen wenn man sich ständig und unbewusst an den Sattel anpassen muss! 

Umgekehrt ist es auch für einen Mann kein Spaß, im Frauensattel sitzen zu müssen.

Deswegen bietet Cornell’s Sättel, die in ihrer Grundkonstrution speziell für Männer oder Frauen gebaut sind. Für Männer zum Beispiel mit extra langen Schweißblättern und einer unsichtbaren Vertiefung im Sitz, wie sie mittlerweile auch im Radsport verwendet wird.

Für Frauen gibt es weiter vorn am Sattel eine Vertiefung, damit das Schambein keinen Kontakt mit dem Sattelbaum hat. Auch sind die Frauensättel vorn schmaler geschnitten, damit das Bein von der Hüfte aus entspannt herabhängen kann. Das gibt zugleich weniger Druck auf die Hüften, Knie und Knöchel.

Unsichtbar aber fühlbar.

Äußerlich ist es nicht erkennbar, ob Sie in einem Männer- oder Frauensattel sitzen.  Aber wir hören von unseren Kunden immer wieder, dass der Unterschied direkt fühlbar ist.

Möchtest Sie diesen Unterschied einmal selbst erfahren? Und spüren, welche Auswirkungen es auf das Pferd hat, wenn Sie mühelos in Balance sitzen, ruhiger und entspannter als je zuvor?

Ihre Balance im Sattel ist entscheidend! Es sind die kleinen Unterschiede in Sitz und Hilfengebung, die einen großen Unterschied machen, im Viereck oder im Parcours. Rufe Sie uns einfach an. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Sattelberatung bei der wir Sie, Ihr Pferd und Ihren Sattel genau messen und analysieren und Ihnen erklären, worauf es ankommt. Beim Probereiten reiten Sie dann vielleicht zum ersten Mal auf einem speziellen Männer- oder Frauensattel.

Möchten Sie mehr wissen? Der in Canada lebende, deutsche Sattelexperte Jochen Schleese, erklärt in diesem diesem Film  sehr anschaulich, worauf es ankommt. (in Englisch aber durch die Bilder gut nachvollziehbar)